untersuchung-legionellen.de | Impressum
Kirschmann Ingenieure : Umweltanalytik
Startseite > Stichworte

Stichworte und Erklärungen, die weiterhelfen

Duchfluss-Trinkwassererwärmer

Hier erfolgt die Trinkwassererwärmung während es durch einen Wärmeüberträger fließt. Dabei findet eine die Beheizung durch Gas oder Strom statt.

DVGW

Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.
- Technisch-wissenschaftlicher Verein –
Die Hauptaufgabe ist Erstellung des Technischen Regelwerkes, mit dem die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Gas- und Wasserversorgung gewährleistet wird

Legionellen

Weitere Informationen auf dieser Seite "Was sind Legionellen?"

Legionellenschaltung

Verhindert die Vermehrung von Legionellen in Wasser-Erwärmungsanlagen. Die Legionellenschaltung ist eine thermische Desinfektion. Die Legionellenschaltung erhitzt regelmäßig das Trinkwasser oder das Wasser im Warmwasserspeicher und den Zirkulationsleitungen kurze Zeit auf über 70 Grad. Die Legionellenschaltung stellt sicher, dass das Trinkwasser gemäß Trinkwasserverordnung legionellenfrei ist.

Trinkwassererwärmungsanlagen

Bei Trinkwassererwärmungsanlagen gibt es zentrale und dezentrale Anlagen. Dieser Unterschied bezieht sich auf verschiedene Versorgungsarten. Diese Anlagen können unabhängig oder mit dem Heizsystem verbunden sein.

Bei zentralen Anlagen werden alle Entnahmestellen, die sich in einem oder mehreren Gebäuden befinden können, durch ein gemeinsames Leitungsnetz versorgt. Innerhalb diese Leitungsnetzes können auch mehrere Trinkwassererwärmer vorhanden sein.
In der Regel handelt es sich bei diesen Anlagen geschlossene Anlagen. Sie stehen unter dem Druck des öffentlichen oder privaten Versorgungsnetzes. Gegen Überdruck sind sie durch ein Sicher-heitsventil geschützt. Auf die Art der Wassererwärmung ist gewährleistet auch weiter entfernte Verbrauchsstellen zu erreichen.
Im Gegensatz dazu, werden offene Anlagen bei der zentralen Trinkwassererwärmung nicht mehr verwendet, sind aber in älteren Gebäuden noch vorhanden.

Bei dezentralen Anlagen wird das Wasser in elektrischen oder gasbeheizten Durchlauferhitzern oder in Warmwasserspeicher in direkter Nähe der Entnahmestellen erwärmt.
Offene Anlagen bei denen kleine Speichergeräte verwendet werden versorgen nur eine Entnahmestelle. Geschlossen Anlagen versorgen hingegen mehre Entnahmestellen einer Wohnung.


Dipl.-Ing. Hansmartin Kirschmann
VDB-zertifiziertes Ingenieurbüro
Aichelestr. 9
70599 Stuttgart
Tel: 0711-23607-80
Fax: 0711-23607-82

Initiativen:
Berufsverband Deutscher Baubiologen VDB e.V.
Baubiologische Beratungsstelle IBN-autorisiert
Verein Deutscher Ingenieure VDI e.V.
Institut der Arbeitsgemeinschaft ökologischer Forschungsinstitute AGÖF e.V.
Deutsche Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie DGUHT e.V.